StraßenTAUBE und StadtLEBEN e.V.
StraßenTAUBE und StadtLEBEN e.V.

31 Küken vor dem sicheren tod gerettet

Was machen Tierschützer wochentags zwischen 07:00 und 14:00 Uhr? Arbeiten…oder Urlaub nehmen und Tiere retten.

So war auch heute eine (sehr überschaubare) Anzahl von Taubenfreunden bei der Aktion in Zimmern vor Ort, um Küken vor dem sicheren Tod zu retten. Diese saßen unter den zu demontierenden Solarmodulen des Gebäudes einer regionalen Bank in ihren Nestchen.

Manu Wild und Britta Oettl, die in Stuttgart bereits ihre gesamte Freizeit den Tauben verschrieben haben mit ihrem Fachverstand und ihrer Ruhe für einen perfekten Ablauf gesorgt. Am Vorabend hatten wir uns über die Lage ein Bild gemacht und die Vorgehensweise besprochen.

Heute war es dann – für uns sehr kurzfristig – so weit: Die Handwerker rückten an. Aufschub ausgeschlossen. In guter Kooperation wurden nach und nach die Module vorsichtig entfernt. Kein Tier entging dem prüfenden Blick unserer Taubenfreundinnen.

 

Das Ergebnis: 31 gerettete Täubchen - von frisch geschlüpft bis beinahe flügge. Alle Tiere konnten an erfahrene Päppelstellen abgegeben werden. Wenn sie erwachsen sind, dürfen sie in einem betreuten Taubenschlag ein friedliches, gesundes Leben führen. Natürlich werden die Gelege dort ausgetauscht, so dass „unsere“ Täubchen nicht für weiteren Nachwuchs sorgen.

Wir bedanken uns bei allen Tierfreunden, die sich aktiv zur Mithilfe angeboten bzw. tatsächlich mitgeholfen haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© StraßenTAUBE und StadtLEBEN e.V.